Ferien: Mach mal Pause!

Pausen sind verpönt, denn sie sind nicht effizient. Meinen wir, doch dem ist nicht so. Wer bewusst Pausen einlegt, wird leistungsstärker, macht weniger Fehler und reduziert das Unfallrisiko.

 

Irrtum Pausenverzicht:

Wer sich zwischendurch eine Auszeit gönnt, darf dies nicht als Arbeitszeit erfassen und wird nicht selten als "faules Ei" beäugt. Dabei brauchen wir Menschen einfach Pausen. Da wir eben Maschinen sind, nutzt unser Hirn "Auszeiten", um sich zu erholen. Zahlreiche Studien belegen, dass ein Arbeiten ohne Pausen die Leistung mindert, die Fehlerquote erhöht und die Unfallgefahr vergrössert.

 

Irrtum Effizienz:

Ein weiterer Irrtum besagt, dass mehr arbeitet, wer mehr schafft. Sieht mann sich jedoch die Bilanz dieser Menschen über einen längeren Zeitraum hinweg an, so lässt sich feststellen, dass die Effizienz drastisch abnimmt. Irgendwann sind die Batterien so entleert, dass nichts mehr geht. Burnout!

 

Irrtum Nichtstun:

Sich einfach einmal hinzusetzen und gar nichts tun, irritiert unsere Hochleistungsgesellschaft. Es ist verpönt keine Beschäftigung zu haben. Das Nichtstun ist jedoch sehr wichtig. Es entspannt, schafft Erholung und Raum für Kreativität.

 

Bitte haben Sie Mut zum Nichtstun, bewusst Innehalten, indem Sie sich weder ablenken noch unterhalten. Am besten gelingt dies in einer sportlichen Tätigkeit, bewusstes Atmen... usw...

 

Oder Sie geniessen eine entspannende Massage in unserer Praxis!