Bachblütentheraphie Teil 3

Angstsymptome

  

Angstvolle Gedanken oder Gefühlschaos können als Bedrohung erlebt werden. Der Atem beschleunigt sich dann, der Blutdruck erhöht sich, Hormone werden ausgeschüttet, Blutgefässe verengen sich und Muskeln spannen sich an.

 

Für solche Situationen eignen sich Bachblüten gut.

Einige Beispiele:

 

Aspen                geheime Ängste, Vorahnungen

Cherry Plum      Angst vor Nervenzusammenbruch

Mimulus             Platz-Angst, Angst vor Dunkelheit

Rock Rose        Panik, Angst vor Angst

 

Zur Unterstützung und Stabilisierung empfehlen wir noch weitere Blüten. Lassen Sie sich beraten.